Tipps bei Login-Problemen

  • In über 90% der Fälle, bei denen Benutzer sich irgendwo im Internet nicht einloggen können, hat es immer dieselben Gründe.
    Daher möchte ich diese mal plus Abhilfe hier auflisten:




    1. Das Hauptproblem: Die "leidigen Cookies" :laughing:


    Was ist das nun eigentlich? Cookies sind kleine Textdateien, die vom Server an Deinen Browser gesendet werden, um Dich (oder genauer Deinen Rechner) zu erkennen. Sie erleichtern Dir 1. das Surfen auf einer Seite und 2. ermöglichen sie Dir überhaupt erst bestimmte Funktionen z.B. auf Plattformen wie hier.
    So speichern sie z.B. die Information, dass Du Dich eben eingeloggt hast oder welche Beiträge Du bereits gelesen hast uvm.


    Daher muss man für vertraute Seiten, auf denen man sich störungsfrei bewegen möchte, unbedingt die Cookies erlauben. Und zwar sowohl im jeweiligen Browser als AUCH in einer evtl. vorhandenen Firewall.
    Für alles Andere kann man trotzdem diese Cookies geblockt lassen.





    2. JavaScript


    Das s.g. JavaScript ist eine Script-Sprache und wird für einige spezielle Funktionen benötigt, hier z.B. für einige Editorfunktionen, manche Links (Menüs), Foren als gelesen markieren (per Doppelklick) oder vor allem auch im Chat.
    Also auch das bitte in Browser und Firewall für diese Domain (www.blpl.de ) erlauben.





    3. Automatische Weiterleitung


    Moderne Browser wie auch Firewalls bieten die Möglichkeit, diese Funktion zu unterdrücken. Aber auch sie kann für einige Bereiche (z.B. nach dem Login) erforderlich sein. Also bitte auch das prüfen.





    4. Browser-Cache


    "Was ist das denn nun schon wieder?" :mellow:
    Der Cache soll Dir normalerweise das Surfen im Netz erleichtern, da einmal geladene Inhalte lokal auf dem PC zwischengespeichert werden und beim nächsten Aufruf schneller zur Verfügung stehen, da sie nicht nochmals neu vom Server geladen werden müssen.


    So weit, so gut.
    Manchmal kann das aber auch stören, nämlich dann, wenn es z.B. das Einloggen verhindert. :crazy:
    Was passiert dann? Richtig: Man loggt sich (zunächst ja als Gast) ein und bekommt die Meldung "Willkommen, xyz".
    Nun greift die automatische Weiterleitung und man wird wieder zur Forenhauptseite geleitet.


    Und oh Wunder: Da waren wir doch als Gast gerade schon mal vor dem Einloggen. Also was ist passiert? Genau, die Seite wird diesmal so wie sie ist aus dem eigenen Cache statt neu vom Server geladen ... dumm gelaufen. :laughing:
    Denn da waren wir ja noch nicht eingeloggt.
    Also haben wir auch keine Rechte, Beiträge zu schreiben, PN's zu lesen oder zu chatten etc.
    Zu erkennen ist das oben rechts am "Anmelden-Feld". Erscheint das, sind wir im ausgeloggten Zustand. Ansonsten stünde da ja der Nick.


    Also was tun?
    Akut hilft das Erzwingen, die Seite erneut vom Server statt vom Rechner zu laden. Das geht am besten mit "STRG + R".
    Dauerhaft sollte man aber den Cache für Foren etc. deaktivieren, zusätzlich kann man in einigen Browsern wählen, wie oft eine Seite auf neue Inhalte überprüft werden soll (Immer, jede Minute, alle 5 Minuten, alle 20, jede Stunde, täglich, nie usw...)
    Auch das lässt sich (z.B. im Opera) seitenspezifisch festlegen. (Rechtsklick, Kontextmenü)
    Hier am besten auf "immer prüfen" stellen.


    All diese Einstellungen findet man meistens unter EXTRAS -> Einstellungen/Optionen/Preferences/Internetoptionen -> (ab hier gucken was dort steht).
    Ich beschreibe den genauen Pfad mal anhand des Firefox-Browsers:
    Extras -> Einstellungen -> Erweitert -> Netzwerk -> Offline-Speicher -> Autom. Cache-Management ausschalten (Häkchen setzen und Speicher auf 0 MB begrenzen)


    Also bitte die genannten Punkte prüfen oder von sachkundiger Person prüfen lassen und ggf. korrigieren.





    5. Timeout


    Auch das kann passieren: Man schreibt einen sehr langen Beitrag (wie ich hier jetzt gerade) oder schreibt besonders langsam. Dann läuft die Zeit ab, man war scheinbar inaktiv und wird automatisch ausgeloggt: TIMEOUT!
    Das gibt es nicht nur im Sport, sondern auch hier.


    Die beste Möglichkeit, das zu verhindern, ist bereits beim Einloggen das Häkchen oben rechts bei "Angemeldet bleiben" zu setzen.


    So loggt man sich automatisch auch nach dem Timeout für jede Aktion wieder neu ein, ohne selber etwas tun zu müssen.
    Macht man das nicht, greift ganz normal das Timeout umd man ist "draußen".


    In dem Fall hilft nur, seinen Beitrag vorher zu kopieren (Zwischenablage) und/oder eventuell in Word etc. zu speichern, um sich dann neu einzuloggen. Geht man dann zurück auf die Seite mit dem Beitrag (Backspace-Taste <---- ) kann man nochmals auf "Antworten" klicken und der Beitrag ist meist gerettet. Andernfalls eröffnet man halt einen neuen Beitrag und kopiert den Inhalt dort hinein, statt alles neu zu schreiben.





    Special-Tip:


    Zu "Punkt 5. Timeout" verrate ich Dir mal noch einen "kleinen Trick" was man tun kann, wenn man zu lange im Forum inaktiv war bzw. am Beitrag geschrieben hat und dann das "Timeout" befürchtet (so wie ich eben):


    Lass einfach die aktuelle Seite mit dem geschriebenen Beitrag so stehen (nicht auf "antworten" klicken). Falls schon geschehen und die Fehlermeldung kam, ist das aber auch nicht schlimm, der "Trick" funktioniert trotzdem.


    Nun öffnest Du im selben Browser (wichtig, sonst greifen die Cookies nicht!) eine neue Instanz bzw. einen neuen TAB und rufst dort erneut blpl.de auf. Natürlich bist Du auch dort nun ausgeloggt, also neu einloggen und die Startseite einfach stehen lassen.


    Nun hast Du eine neue Session begonnen, welche ja im gesamten Browser gilt (neue Cookies, Sec-Token bezogen usw...)
    Jetzt kannst Du wieder zur ersten Seite (TAB) zurück wechseln und den begonnen Beitrag abschicken, denn ab jetzt gilt ja für mindestens 15 Minuten die neue "Session" bis zum nächsten Timeout.
    Nach jedem Klick im Forum aber wird die Zeit ja verlängert (gilt als Aktivität). Timeout gilt nur, wenn man länger als 15 Minuten nichts macht bzw. anklickt.


    Aber die bessere Möglichkeit ist wie erwähnt, gleich das Häkchen bei "Angemeldet bleiben" zu setzen.



    ---



    So, ich denke diese wenigen Tipps können schon einen Großteil der ständig wiederkehrenden Probleme im Ansatz verhindern.


    Bei einem vergessenen Passwort bietet das System an, ein neues Passwort zu versenden.
    Dazu loggst Du Dich einfach ohne (oder mit falschem) Passwort ein und erhältst die Meldung mit Link.
    Alternativ kannst Du auch diesen Link hier anklicken.

    Liebe Grüße,
    von Tina


    ----------------------------------------------------




    Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.
    Konfuzius



    2 Mal editiert, zuletzt von Tina ()