Verhalten in Krisen oder bei Suizidankündigungen u.ä.

  • Liebe Userinnen und User,


    gerade in einem Forum wie diesem kommt es immer mal vor, dass betroffene User in akute Krisen verfallen, die mit irrationalen Denk- und Handelsweisen verbunden sind.
    Diese User äußern ihre Situation dann sehr häufig auch hier im Forum bzw. Chat, was durchaus mit einem Hilferuf gleichgesetzt werden kann.
    Ebenso kann es vorkommen, dass sich die betroffenen User nur per PN ("Private Nachricht") oder Email an andere User wenden und fragen, was sie tun könnten.



    Was kann man in solchen Fällen tun?


    Zunächst möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass wir im Forum keine Akuthilfe leisten können und es sich hier nicht um ausgebildete Fachleute für derartige Fälle handelt. Auch wenn wir jeweils alles tun, um der betreffenden Person Hilfe zukommen zu lassen, sind wir dennoch meistens weiter entfernt und auch nicht "rund um die Uhr" hier online.
    Es gibt aber einige Möglichkeiten in solchen Situationen:



    Für den betroffenen User:


    Bitte prüfe nach Möglichkeit zunächst, ob Du nahestehende Personen erreichbar hast, die Dich unterstützen können (Familie, Freunde, Bekannte, Nachbarn, Therapeuten etc.). Diese Personen kennen Dich und sind in Deiner Nähe, können entsprechende Hilfe organisieren und Dir beistehen.


    Sollte das nicht möglich sein, hast Du auch hier im Forum die Möglichkeit, Hilfe zu suchen. Dazu gibt es allem voran die Notfallnummern mit professioneller Hilfe (siehe ganz unten), an die Du Dich Tag und Nacht wenden kannst. Gib nicht gleich auf, wenn eine Nummer mal besetzt sein sollte (kann gerade an Feiertagen wie Weihnachten etc. mal der Fall sein).


    Wichtig ist auch, dass Du Dich an die Team-Mitglieder wenden und Deine Situation schildern kannst. Wie gesagt, besteht das Team zwar nicht aus Fachleuten für solche Fälle, aber es kann mit Dir schreiben und ggf. externe Hilfe organisieren.
    Der Gedanke daran ist sicher auch beruhigend.


    Als letzte Option sollten andere User bleiben. Bedenke dabei bitte, dass auch Andere gerade instabil sein können und dadurch ihrerseits in eine Krise verfallen können, in der sie ebenfalls Hilfe benötigen.
    Diesen Fall hatten wir erst kürzlich hier wieder. Das sollte also wirklich die letzte Option bleiben, wenn Du keinen anderen Ausweg bzw. anderweitige Hilfe mehr siehst.




    Für helfende User, die von einer solchen Krise erfahren haben:


    Bitte versuche zunächst unbedingt, Dich selber zu beruhigen und nicht in Panik zu verfallen. Wir wissen, dass das oft leichter gesagt als getan ist. Aber Ruhe und Besonnenheit sind die einzigen Ausgangspunkte für eine überlegte Handlungsweise (mit der nötigen Distanz).
    Nur so kann man rational denken und handeln.


    Versuche zunächst, den Betroffenen etwas zu beruhigen und mache ihn auf die üblichen Hilfestellen (siehe Nummern und Kliniken etc.) aufmerksam.
    Frage ihn, ob er auch in seinem Umfeld ggf. Personen greifbar hat, die er ansprechen kann. Eventuell hilft auch eine gute Freundin/ein Freund, der/die Nacht über bei der Person bleiben kann oder sie zu sich holt.


    Informiere ein Mitglied des Teams darüber (das geht z.B. über Beitrags- oder PN-Meldungen).
    Tagsüber und auch in den frühen Nachtstunden ist fast immer jemand online, auch bestehen Kontaktmöglichkeiten untereinander. Wir können die Person kontaktieren (soweit aktuell möglich) und in Extremsituationen auch die Polizei verständigen, damit vor Ort geholfen werden kann.
    Da dies aber durch die nur spärlich bekannten Daten oft schwierig und langwierig ist, sollte das eine der letzten Optionen bleiben.
    Besser ist immer die direkte Hilfe vor Ort durch nahestehende Personen und örtliche Krisenstellen!


    Jeder Krisenfall verläuft etwas anders, daher kann man nur sehr schwer pauschale Empfehlungen aussprechen. Diese Punkte können aber bei der Vorgehensweise helfen und im Bedarfsfall schnell stichpunktartig gelesen werden.


    Bitte achte unbedingt darauf, dass Du Dich selbst dabei nicht überforderst.
    Falls wirklich mal kein Teammitglied erreichbar sein sollte und Du keine andere Lösung siehst, kannst Du ggf. auch einen anderen, Dir vertrauten User mit hinzu ziehen. Denke aber bitte auch dort daran, dass die Person selber stabil genug dazu sein sollte (eventuell ein Angehöriger).
    Auch das kann aber natürlich die "Vor-Ort-Hilfe" nicht ersetzen, sondern nur Unterstützung bei der "Ersthilfe" bieten.


    Oft ist es schwierig, den "Härtegrad" einer Krise einzuschätzen und aus der Ferne zu beurteilen, wie stabil oder gefährdet dieser User ist.
    Generell gilt in solchen Fällen:
    Lieber einmal zu viel die Hilfestellen informieren, als einmal zu wenig!


    Wie auch immer Du in solchen Fällen handelst: Mache Dir bitte bewusst, dass nicht Du für den User verantwortlich bist, sondern ausschließlich er selber. Du hast es nicht in der Hand, sondern kannst nur bedingte Hilfe leisten (die aber sehr wichtig sein kann!).


    Achte bitte während der Hilfestellung auch sehr gut auf Dich selber. Es ist keinem damit gedient, wenn auch Du anschließend in eine Klinik musst, weil Dich die Situation überfordert hat.
    Also lieber zur Not einen Gang (oder auch zwei) zurückschalten und dafür andere Personen informieren. Das ist ganz wichtig dabei


    **********************************






    Die wichtigen Notfall-Nummern für Deutschland, Österreich und die Schweiz:





    • Deutschland
      Rettungsdienst/ Notarzt : 112
      Polizei : 110 (oder die jeweils örtlichen Polizei-Rufnummern)
      Vergiftungszentrale : 19240
      Telefonseelsorge : 0800-1110111 / 0800-1110222
      Opfernotruf : 01803/ 343434
    • Schweiz
      Notrufnummern in der Schweiz :
      Notarzt 1818 oder 144
      Sanitätsnotruf 144
      bei Vergiftung 145
      Die dargebotende Hand 143
    • Österreich
      Rettung : 144
      Ärztefunkdienst : 141
      bei Vergiftung : 406 43 43
      Telefonseelsorge : 142
      Rat auf Draht : 147
      Psychosozialer Notdienst : 310 87 80/ 310 87 79
      Notruf für vergewaltigte Frauen : 523 22 22

    Liebe Grüße,
    von Tina


    ----------------------------------------------------




    Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen.
    Konfuzius



    2 Mal editiert, zuletzt von Tina ()