lillith54

  • 66
  • Mitglied seit 14. September 2006
  • Letzte Aktivität:
Beiträge
3.147
Erhaltene Reaktionen
59
Punkte
15.931
Trophäen
1
Profil-Aufrufe
251
  • Liebe Angelina, mir tut es leid, dass du es scheinbar in den falschen Hals bekommen hast. Das war nicht meine Absicht.

    Vielleicht verstehst du es besser, wenn ich dir mitteile, was mich dazu bringt, deine Aussage, dass du schon BL seit deiner Babyzeit hast, anzuzweifeln.


    Ich bin sicher, dass du schon als Baby gelitten hast, dass deine Bedürfnisse nicht genügend beachtet wurden, du auch sonst Dinge erlebt hast, die ein Baby nicht erleben sollte.

    Du hast gelitten, wie sicher alle hier, aber du hattest zu dem Zeitpunkt noch nicht BL.

    Das wird hierzulande ja nicht mal gerne vor dem 18. Lebensjahr diagnostiziert, wie dann bei einem unfertigen Baby, dass noch gar keine eigene Persönlichkeit besitzt?


    Ein Baby lernt an seiner Umgebung, an den Menschen, die es eigentlich liebevoll versorgen sollten. Das wird bei dir, genauso wie bei mir, nicht der Fall gewesen sein. Du warst bestimmt nicht nur ein sensibles Baby, dazu kam dann auch in der späteren Kindheit andere Dinge wie z.B. Mobbing in der Schule, oder Tod eines nahen Menschen, oder M*ssbr**ch oder körperliche oder emotonale G*w*lt. Und aus allem zusammen entsteht dann die BL-Persönlichkeitsstörung. In der babyzeit wird dafür schon der grundstein gelegt, wobei dass es noch nicht zu BL führen muss.


    Es wird in der Gesellschaft viel Unwahres über die Krankheit geschrieben und erzählt, z.B. dass BL sich alle r*tz*n, oder sie alle gewalttätig sind usw. Das stimmt aber so nicht und ich denke, wenn wir hier im Forum nicht wenigstens darauf achten, dass die Ausagen stimmig sind, wo denn dann?

    Das ging nicht gegen dich, oder dass ich daran zweifeln würde, dass du es schon als Baby sehr schwer hattest. Ich wollte nur die Aussage richtig stellen, dass Babys schon an BL erkranken können. Das entspricht einfach nicht der Realität.

    Liebe Grüße

    lillith

  • Lass mich mit deinen herablassenden und aggressiven Kommentaren in Ruhe. Danke.

  • Ich finde nicht das sie das recht haben über meine Krankheit zu bestimmen, was stimmt und was nicht. Nur weil ich mich nicht 100% korrekt ausgedrückt habe ist das nicht ihr problem und ich muss mich schon jeden tag genug erklerären was ich habe und wieso ich so bin also bitte möchte ich das nicht auch noch vor vremenden personen machen. Wenn si sich als psychologin fühlen oder was auch immer ist das ihre meinung. Aber si kennen mich nicht und auch nicht mein leben also haben sie kein Recht über meine krankheit zu beurteilen.

  • ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

    liebe Grüsse an Dich :-)

    ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

  • Creativey

    Text gelöscht, sollte eine PN werden.

  • Hallo

    Könntest Sie mir im kurzen die Schematherapie erklären? Habe bisher nur von Trauma und Verhaltenstherapie gehört.

    • Hallo, die Schematherapie arbeitet mit Anteilen und Gefühlen. Es ist eine Therapie die sich vorrangig mit den aktuellen Gefühlen auseinandersetzt, einen Bezug zur Kindheit stellt und die "alten" Gefühle aufarbeitet!


      Ein Beispiel: ich spreche mit der Th. über eine Situation. Plötzlich fühle ich Traurigkeit, ich kämpfe mit den Tränen. Der kindliche Anteil zeigt sich! Dieser Anteil wird in der Therapie nun nachbeeltert, anfangs von der Therapeutin, die die Rolle eines guten Elternteiles übernimmt, später von meinem gesunden Erwachsenen! Das Kind in mir wird getröstet, dessen Bedürfnisse werden gesehen! So dass das innere traurige Kind sich gut und gesehen fühlt!

      Es gibt verschiedene Anteile, die entsprechend ihrer Funktion behandelt werden. Den strafenden oder fordernden Anteil, den distanzierten Beschützer, das glückliche oder auch wütende Kind, usw.

      Ziel ist es den gesunden Erwachsenen so zu fördern, dass ich selbst für mich und meine Bedürfnisse eintreten kann!

      Es ist die einzige Therapie, die es geschafft hat, mich von meiner enormen Verlassenheitsangst zu befreien. Das hat weder Tiefenpsychologie, noch die ambulante DBT-Einzeltherapie geschafft.

      Nachlesen und einen Eindruck bekommen kannst du im Thread: andere Therapieformen in meinem Pfad " Schematherapie. Dort habe ich sowohl den Kampf um die Bewilligung ( ist ein weiterer Pfad) , als auch die ST beschrieben!

      Ist auf jeden Fall einen Versuch wert, wird von Verhaltensth. mit Zusatzausbildung angeboten!

      LG lillith

      Gefällt mir 1
    • Liebe Erika,


      Eines sag ich Dir:

      Für dieses Forum bin ich zu alt !

      Bis ich mit den PN's zurecht komme, jedenfalls gerade, vergeht eine halbe Ewigkeit.


      Meine Konversation ist komplett gelöscht. Ich hatte nur 3 'Konversationen'. Wie auch immer, diese sind verschwunden.

      Weißt Du etwas dazu ?


      Danke Dir

      Sigrun

    • Hallo Sigrun, leider weiß ich da auch nichts. Bei mir sind deine PN´s noch vorhanden.

      Wenn ich PN´s lesen möchte, gehe ich oben rechts auf Konversionen. Dort erscheinen dann alle PN´s und ich kann lesen und antworten.


      Liebe Grüße

      Erika